SONNTAG, 22. OKTOBER 2017, PFARRKIRCHE SACHSELN*

Konzertbeginn: 18 Uhr | Türöffnung: 17.30 | Lageplan

Freitag, 27. Oktober 2017, Klosterkirche Einsiedeln*

Konzertbeginn: 20 Uhr | Türöffnung: 19.30 | Lageplan

Samstag, 28. Oktober 2017, Hofkirche Luzern

Konzertbeginn: 20 Uhr | Türöffnung: 19.30 | Lageplan

* Für die Konzerte in Sachseln und Einsiedeln können keine Tickets im Vorverkauf bezogen werden. Es besteht freie Platzwahl mit anschliessender Türkollekte. Türöffnung ist eine halbe Stunde vor Konzertbeginn.



«Dorothea»

Im Rahmen von Mehr Ranft komponiert der Obwaldner Musiker Joël von Moos mit «Dorothea» – Kantate zu Ehren des Niklaus von Flüe ein musikalisches Werk für Solojodel, Männerchor, Orgel und Streichorchester. Die Kantate wird im Oktober in der Pfarrkirche Sachseln, in der Klosterkirche Einsiedeln und in der Hofkirche Luzern uraufgeführt.

Joël von Moos
Joël von Moos

«Dorothea» vereint in seiner Besetzung nicht nur Generationen, sondern in seiner Konzeption auch die beiden Musikwelten Jodeln und Klassik. Mit Nadja Räss als «Dorothea», dem Herrenensemble der Luzerner Sängerknaben, dem Orchester Santa Maria und Wolfgang Sieber an der Orgel stehen renommierte Musikerinnen und Musiker aus beiden Sparten gemeinsam auf der Bühne. Dem Chorleiter und Dirigenten Eberhard Rex obliegt die musikalische Leitung des abendfüllenden Werks.

Handlung

Als Niklaus von Flüe im Oktober 1467 ins Ausland aufbrach um als Pilger zu wallfahren, verliess er Haus und Hof, aber auch seine 10 Kinder und seine Ehefrau Dorothea Wyss. Während zwei Jahren voller Zweifel und Existenzängste reifte in ihm die Entscheidung, die Familie zu verlassen, um sein Leben ganz Gott zu widmen. Doch um diesen Schritt tun zu könnten, benötigte er das Einverständnis seiner Ehefrau. «Dorothea» handelt von der gemeinsamen Entscheidungsfindung der beiden Eheleute, von ihren Konflikten, Ängsten und Dorotheas Einverständnis, Niklaus ziehen zu lassen.